Die 10 schönsten Freebooks fürs Baby

Eingetragen bei: Blog, DIY und Freebooks | 4

Heute zeige ich euch 10 tolle Freebooks fürs Baby. Den meisten geht es vielleicht so, dass gerade in der schönen Zeit vor der Geburt des ersten Kindes der Gedanke hoch kommt, etwas für den neuen Erdenbürger zu nähen. Um euch hier den Einstieg ein wenig zu vereinfachen (denn der Freebookmarkt ist groß und nicht immer vorteilhaft), möchte ich euch heute meine liebsten Freebooks vorstellen. Alle Freebooks sind gut erprobt und ihr müsst hier mit keinen Überraschungen rechnen. Gute Passform garantiert!

Der Klassiker, die Pumphose!

Nichts ist so gemütlich, wie eine kuschelige Pumphose mit weichen Bauchbündchen. Die Hosen sind nicht nur wunderbar schnell genäht, sie sind auch unheimlich praktisch im Alltag. Schnell an- und ausgezogen und der praktisch Zyklus Kind-Waschmaschine-Trockner-Kind kann ganz ohne bügeln und Kleiderschrank laufen (Vorsicht, hier spricht die Chaosmutter in mir) .  Mit der Freebook Version Frieda 2.0 von Milchmonster könnt ihr erstmal die ersten Babygrößen abdecken und direkt loslegen.

Schultertuch für kleine Kotzbrocken (ja, ich lass das jetzt genau so stehen)

Hierzu eine kleine Erklärung, denn diese Teile hängen auch bei mir im Laden und erzeugen bei so manchem Kunden fragenden Blicke. Die Schultertücher sind eine wirklich ganz praktisch Sache. Über die Schulter gelegt, Kind drüber, Bäuerchen. Das beim ein oder anderen Bäuerchen schon mal Material mit kommt, möchte und muss ich an dieser Stelle wohl nicht ausführlich erklären. Die süßen Tücher werden im Übrigen von vielen kleinen Erdenbewohnern später kurzer Hand zweckentfremdet und als Schmuse- und Kuscheltuch genutzt. Hier darf also bereits vorsorglich getüddelt werden. Das Freebook bekommt ihr direkt bei Farbenmix.

Sabberlatz

Wo wir gerade beim Thema sind.. Ab dem Löffelalter wird es wild! Dann sind Lätzchen ganz groß in Mode und man kann wirklich niemals zu viel davon haben. NIEMALS! Hierzu fallen mir spontan die Lätzchen von früher ein, mit Wochentagen markiert. Wochentage… das setzt quasi voraus, ich muss mit einem Lätzchen pro Tag aus kommen. Das funktioniert vielleicht bei Socken, aber… Nun ja, zurück zum Thema! Die Anleitung für ein tolles Lätzen, an dem ihr euch kreativ voll auslassen könnt, findet ihr wieder bei Farbenmix. Natürlich findet ihr auch andernorts Freebooks für Lätzchen, aber das von Farbenmix empfinde ich als besonders Anfängerfreundlich. Ich sags offen raus, keine olle Schrägbandversäuberung, einfach verstürzt genäht und sauber sieht das aus!

Halstuch oder Dreieckstuch

Und da Kinder nun eben auch zwischen den Mahlzeiten Körperflüssigkeiten aus ihrem Gesicht entgleiten lassen nun noch das dritte Hilfsmittel im Bunde. Die Halstücher für kleine Zahnmoster. Auch hierfür gilt, mehr ist wie immer mehr und man kann niemals zu viele davon haben. Und da sie eben so schnell genäht sind wie die Lätzchen und ihr hier einfach wunderbar die aller letzten Stoffschnippel verarbeiten könnt, werdet ihr in diesem Schnitt sicher viel Freude haben. Hierfür dürft ihr auch auf meiner Seite bleiben, denn den Schnitt gibt es genau HIER.

Ein Pullover für kleine Dickschädel

Ein Oberteil für Babys zu finden, welches sich einfach nähen läßt und dennoch über den Babykopf gezogen werden kann ist gar nicht so einfach. Meist brauchen wir dafür Knöpfchen oder Drucknöpfe. Beim Trotzkopf von Schnabelina fällt dies vollkommen weg. Der Pullover ist durch seine Form nicht nur wirklich schön anzusehen, sondern auch einfach praktisch anzuziehen und das ganz ohne großer Hilfsmittel. Hier hat auch der Nähanfänger sicher seine Freunde dran.

Regenbogenbody

Für wen es schon ein wenig anspruchsvoller werden darf, der ist mit dem Regenbogenbody von Schnabelina bestimmt sehr gut beraten. Hier habt ihr wirklich ganz viele Möglichkeiten diesen zu nähen und wenn ihr mal nicht weiter kommt, findet ihr auf Youtube die passenden Videos dazu.

Eine süße Mütze für warme Ohren

Noch ist der kleine Mensch nicht ganz angezogen, wir brauchen noch etwas für den Kopf. Die süßeste Mütze die ihr meiner Meinung nach bekommen könnt, ist die Zwergenmütze von Farbenmix. Die Mütze ist aus der Feder von Schnabelina und ihr könnt sie euch auf der laden. Ich persönlich hab bei dieser Mütze sofort die kleinen Würmchen in der Trage, ganz fest an Mama gekuschelt im Kopf.

Strampelsack

So ein Strampelsack ist wirklich wunderbar praktisch und da er so einfach zu nähen ist, ein tolles Anfängerprojekt. Egal ob ihr eure Mäuse tagsüber darin strampeln lassen möchtet, oder in als Schlafsackersatz für Nachts nutzt. So ein Strampelsack ist eine tolle Sache. Also ganz klare Nachnähempfehlung! Die Anleitung findet ihr bei Fred von Soho.

Windelhose

Bei dieser Anleitung mag es sich um kein notwendiges Objekt handeln, in meinem Kopf ist es aber so sehr verankert, dass ich euch das süße Windelhöschen einfach verlinken MUSS. Ihr kennt die süßen kleinen Babybilder mit Kleidchen und Rüschenmützen, wo unter dem Kleid eine Stoffhöschen vor guckt und dann nur noch zuckersüße speckige Babybeine? Gut, dies ist nun optisch das Ultimo. Wer nun sagt, Kleider, Mädchen, hab ich nicht! Dem sein gesagt, die Hosen sind einfach ein treuer Begleiter im Sommer, egal ob Junge oder Mädchen. Wenn es draußen richtig heiß wir und wir unsere süßen am Liebsten nur in Windel rum toben lassen, dann sie Baumwollhöschen drüber einfach perfekt. Nicht nur weil sie eben bezaubernd aussehen, sondern auch weil die kleinen Windelträger so wesentlich schlechter an den Klett der Windel kommt…. Das Schnittmuster findet ihr bei Fred von Soho.

Wickelunterlage

Und wo wir gerade beim Thema wickeln sind. Ihr kennt es vielleicht, ihr seid irgendwo unterwegs und genau da ist es soweit, Windel voll. Manchmal hat man Glück und findet eine voll ausgestattet Windelstation (dieses Glück hat man überaus selten) oder aber man muss irgendwo wickeln und dann ist nicht sinnvoller also eine kleine Wickelunterlage. Gut man könnte immer eine dieser Einwegdinger mit dabei haben, aber mal Hand aufs Herz, ein wenig Müll einzusparen, ist verkehrt doch nicht. Diese Wickelauflage habt ihr super schnell selber genäht und sie läßt sich einfach in eurer Handtasche verstauen.

 

Das waren sie also, meine Top Freebooks für Babys. Ich hoffe sie haben euch gefallen und es war das ein oder andere interessante Freebook für euch dabei.

||||| 3 Gefällt mir! |||||

4 Antworten

  1. Perfekte Auswahl! LG Ingrid

  2. Hallo Manu,

    eine tolle Auswahl hast du da zusammengestellt. Ich wünschte, die hätte es vor 4 Jahren schon gegeben.
    Ich würde noch ergänzend die Knuffelchen-Stiefel dazu nehmen. Ein must have für die kommende Jahreszeit.

    Der linken zu Mütze führt übrigens zu deiner tollen Bully-Jacke 😉

    LG Anja

    • Hallo Anja,

      ja dass stimmt, ich hatte bei meinen Jungs auch nicht so eine tolle Auswahl. Vielen Dank für den Hinweis, habe ich direkt geändert.

Kommentar verfassen